Aktuelles 2018

Brüder Stefan und Christian Weiß mit neuen Bestzeiten beim Josko-Laufmeeting in Andorf am 28.7.18

In Andorf stand für die Brüder die nicht so oft angebotene Strecke über 1.000m auf dem Programm und beide schlugen sich im Männerfeld hervorragend.

Stefan landete mit 2:36,25 min auf dem 11. Platz, während sein jüngerer Bruder Christian mit 2:40,42 Sechzehnter wurde, beide mit PB!

Staatsmeisterschaften in Klagenfurt 21.7.2018

Maxi Fridrich startete über 5.000m und konnte seine erst vor kurzem aufgestellte Bestleistung sowie den Vereinsrekord neuerlich stark verbessern: er steht nun auf 14:46,98 min und damit errang Maxi den 5. Platz.

 

Stefan Weiß lief die 800m und wurde leider unter seinem Wert geschlagen, er landete mit 2:00,91 min auf dem 10. Rang

Stefan Weiß Sieger beim Günther Pichler-Meeting in Vöcklabruck

Stefan siegte bei deisem legendären 800-m Rennen und reihte sich damit hinter Michael Mandl und Maximilian Fridrich in die Siegerliste ein und darf den Wanderpokal, auf dem alle Sieger eingraviert sind, für ein Jahr behalten. Sein jüngerer Bruder Christian belegte den 5. Rang in diesem Rennen.

ÖM U-18/ U-23 am 23.-24.6.18 in Linz - 3 Bestleistungen

Maxi Fridrich krönte sich zum Österr. Vizemeister in der Klasse U-23 mit neuer persönlicher Bestleistung über 5.000m, die Zeit von 14:59,65 min (erstmals unter 15 Minuten) bedeutet die Verbesserung seines Vereinsrekords.

In der Klasse U-18 lieferte Christian Weiß mit dem 3. Rang über 800m (2:01,63 PB) die große Überraschung. Auch über 1.500m gelang ihm mit 4:22,40 min eine persönliche Bestleistung.

Christian Weiß mit PB bei Laufnacht in Regensburg am 2.6.18

Die Brüder Weiß starteten am 2. Juni bei der wie immer erstklassig besetzten Laufnacht in Regensburg über 800m.

 

Stefan blieb im 2. Lauf mit 1:57,74 min. als Sechster im Bereich knapp über seiner Bestzeit und Christian konnte sich im 5. Lauf als Fünfter mit einer neuen persönlichen Bestzeit auf 2:04,47 verbessern..

 

Samuel Mösl bei den Österr. U-14-Mehrkampfmeisterschaften am 31.5.18 in Rif

Knapp eine Woche nach seinem ersten Mehrkampf verbesserte Samuel sich um knapp 100 Punkte und wurde als bester Salzburger Starter im 5-Kampf mit 2.708 Punkten Zwölfter. Über die 60m Hürden lief er über eine Sekunde schneller und im Hochsprung konnte er sich ebenfalls steigern!

Ian Krause wurde mit 2.021 Punkten 38. von 49 Teilnehmern.

Landesmeisterschaften Klasse U-18 und U-14 25.-26.5.18 Sportzentrum Nord

Titel für Christian Weiß (U-18) und Samuel Mösl (U-14)

Bei idealen Wetterbedingungen und perfekter Wettkampfabwicklung (mit Walter Beikircher als Wettkampfleiter und Dietmar Kurz) wurden die Landesmeisterschaften an diesen zwei Tagen im Sportzentrum Nord abgewickelt.

In der Klasse U-18 dominierte Christian Weiß die Mittelstrecke, er sicherte sich die Landesmeistertitel über 800m in 2:05,63 min sowie über die 1.500m, wo ihm mit der Zeit von 4:24,75 min ein gewaltiger Leistungssprung gelang!

Yannik Auer gewann den 3-Sprung und wurde Dritter im Speerwurf.

Eine gelungene Talentprobe gab Sophie Paschinger ab, sie ist erst im ersten Jahr in der Klasse U-16 startberechtigt. Ihre dritten Plätze in der Klasse U-18 im Hoch- und Weitsprung sowie 100m Hürdenlauf sind beachtlich, ebenso der vierte Rang über 100m.

Junge Talente traten in der Klasse U-14 an. Quasi aus dem Stand (er ist erst vor kurzem zur Leichtathletik gestoßen) sicherte sich Samuel Mösl die Schülermeistertitel im 60m-Sprint, im Weitsprung sowie über 1.200m und wurde im Schüler-5-Kampf Vizemeister, im Hochsprung wurde er Dritter und über 60m Hürden Fünfter.

Fabian Imser, der im 5-Kampf knapp Siebenter wurde, erreichte mit dem 5. Rang im Hochsprung das beste Einzelergebnis.

Fabian, der Jüngste der Weiß-Brüder, absolvierte Einzelbewerbe und erreichte zwei 6. Plätze im 60m-Sprint sowie über 1.200m.

 

20180526_Ergebnisbericht_LM_U14_U18_5k0-
Adobe Acrobat Dokument 375.1 KB

Mittelstreckler versuchten sich als Sprinter

Am 12. Mai versuchten sich Stefan und Christian Weiß als Sprinter beim Meeting in Teisendorf.

Stefan sprintete über 200m in 23,40 sec. zu einer neuen persönlichen Bestzeit und lief die 100m in 11,73 sec.

Christian erzielte gleich zwei persönliche Bestzeiten: 100m in 12,76 sec und 200m in 25,57sec.

Maxi Fridrich mit Bestleistungen in den USA

Nachdem Maxi nach der dortigen Cross-Serie im Herbst 2017 durch eine langwierige Verletzung gehandicapt war und nur eine kurze intensive Trainingsphase absolviert hat, sind seine Freiluftergebnisse in den USA schon hervorragend:

 

Maxi erzielte bereits drei persönliche Bestleistungen über 3.000m, 5.000m sowie 10.000m.

 

Am 5.5.2018 siegte er beim Nebraska Invitational in Lincoln über 3.000m in 8:40,02 min, was einen neuen Vereinsrekord bedeutet.

 

Am 11.5.2018 absolvierte er sogar einen 10.000m-Lauf bei den Missouri Conference Championships in Terre Haute, Indiana und sicherte sich im 32:22,47 min den sechsten Platz.

 

Zwei Tage später trat er dort über 5.000m an und erzielte die hervorragende Zeit von 15:02,78min, was ihm den vierten Rang einbrachte und ebenfalls neuen Vereinsrekord bedeutet.

 

Damit zeigt er sich bestens vorbereitet auf die heurige heimische Freiluftsaison.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ausschreibungen 25.-26.5.2018: Landesmeisterschaften U-18, U-14 und allgemeine Klasse 5.000m und 3.000m Hi

korr. Endfassung LM 5.000m und 3.000m Hi
Adobe Acrobat Dokument 213.5 KB
korr. Endfassung LM U-18 U-14 2018 Var1.
Adobe Acrobat Dokument 471.9 KB

Österr. Crosslauf-Meisterschaft am 10.März in Rif

Christian Weiß lief bei den Österr. Crosslaufmeisterschaften in der Klasse U-18 über 3.500m enorm stark und verfehlte mit 11:57 min den 6. Rang nur um vier Sekunden.

 

Crosslauf-Landesmeisterschaften am 3.3.18 in Rif

Bei für einen Crosslauf guten Bedingungen erreichten unsere Athlet(inn)en folgende Plazierungen:

U-18 männlich: Christian Weiß Rang zwei

U-20 männlich: Stefan Weiß Rang zwei

Frauen: Martina Strübler Rang sechs

Erste Starts der Weiß-Brüder Stefan und Christian

Die Österreichischen Hallenmeisterschaften 2018 bildeten den Saisonauftakt der Brüder Stefan und Christian Weiß.

Bei den Österr. U-20-Meisterschaften war Stefan mit seinem ersten Hallenstart über 400m und dem 8. Rang in 53,19 sec nicht ganz zufrieden, während er sich eine Woche später als U-20-Athlet bei den Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz über 800m mit der Zeit von 2:01,00 min und dem siebenten Rang sehr gut präsentierte.

Der U-18-Athlet Christian wiederum zeigte sich bei den Österr. U-20-Meisterschaften über 800m in ausgezeichneter Form und erreichte mit 2:04,08 min den 10. Rang

Aktuelles 2017

Bestzeiten beim Josko-Laufmeeting in Andorf am 29.7.17

Nach seinem Para-WM-Titel über 400m steigerte sich Günther Matzinger erneut, stellte mit  49,22 sec eine neue Saison-Bestleistung auf und klassierte sich als bester Österreicher auf dem 5. Rang.

 

Der 16-jährige Christian Weiß pulverisierte seine bisherige Bestleistung über 1.000m um über 15 Sekunden und landete als zehntbester Österreicher auf dem 21. Platz bei den Männern. Seine neue PB lautet: 2:46,40 min.

 

Para-WM-Gold für Günther Matzinger über 400m in London

Mit Saison-Bestleistung von 49,35 sec über 400m eroberte Günther die erste Goldmedaille für das Österr. Team bei der WM in London, der Stätte seines Doppelerfolges 2012. "Es ist einfach unglaublich. Ich bin fix und fertig von den Emotionen. London ist einfach ein Wahnsinn für mich, die Stimmung war wieder grandios" so Günther unmittelbar nach dem Rennen. Auch die Familie, extra am Renntag angereist, konnte die Jubelstimmung genießen und Günthers zweites WM-Gold (nach Lyon 2013) feiern.

Staatsmeisterschaften in Linz 8.-9.7.17

 Nachdem Maxi Fridrich (verletzungsbedingt) und Stefan Weiß (krankheitsbedingt) noch immer nicht einsatzfähig sind, war Günther Matzinger der einzige Hoffnungsträger für diese Meisterschaft.

 

Günther lieferte mit 49,79 sec. über 400m eine Saison-Bestleistung ab. " Es war ein gutes Rennen von mir. Ich bin die ersten 200m langsamer angegangen, dafür konnte ich dann gut durchlaufen und bin an die Konkurrenten noch etwas herangekommen" so Günther, der einem Stockerlplatz nicht nachtrauert: "selbst eine PB hätte nicht für eine Medaille gereicht". Im Finale über 200m belegte er mit 22,73 sec. bei leichtem Gegenwind den 7. Rang.

 

Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse in Ebensee 17.-18.6.17

Leider war die Liste der Ausfälle fast größer als die der Teilnehmer. Verhindert waren: Günther Matzinger - Trainingsvorbereitung für die Staatsmeisterschaften, Nicole Tobolka aufgrund ihres studienbedingten Trainingsrückstands und krankheitshalber bzw. verletzungsbedingt fielen Nadine Karl-Huber, Maxi Fridrich und Stefan Weiß aus.

Landesmeister wurden: Christian Weiß (der eine Woche später beim Bundesländercup der Jugend seine gute Form mit einem 3. Rang über 800m bestätigte), Florian Pammer, Erik Pausch und Helga Ritzinger

ebensee_180617slv.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.9 KB

100 m bis 1500 m Titel -  fest in den Händen der Weiß - Brüder

Bei den U 18 Landesmeisterschaften am 26./27. Mai 2017 auf der Sportanlage Salzachsee kürte sich Stefan Weiß zum Jugendmeister über 100m(PB),  200m (PB) und 400m. Der 400m wurde leider auf der Gegengerade von über 4 m/sec. gemessenen Gegenwind behindert.  Stefans Bruder Christian komplettierte den Sieg mit den Titelgewinnen über 800m und 1.500m.

 

Auer Yannik konnte den Dreisprung für sich entscheiden. In der 4 x 100m Staffel belegten  Ian Krause, Stefan Weiß, Christian Weiß und Yannik Auer den 2. Rang.

 

20170527_Ergebnisbericht_LM_U18_U14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.1 KB

Int. Rolf Watter Sportfest

Beim Int. Rolf Watter Sportfest am 13. Mai 2017 in Regensburg siegte Stefan Weiß in der U18 Klasse über 800 m in der PB von 1:57,30 min. Sein jüngerer Bruder erreichte in seinem ersten 800 m Lauf in 2:07,05 min. in dieser Altersklasse den 4. Rang.

Florian Pammer lief bei den Männern nach längerer Wettkampfpause über die gleiche Distanz in 2:06,99 min. auf Rang 15.

Ostertrainingslager Caorle - Wetter traumhaft, Training sehr heiss

Doppelsieg für Weiß - Brüder bei Cross LM

Bei der Cross LM am 4.3.2017 in Rif wurde Stefan seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in der Klasse U 18 vor seinem Bruder Christian. Florian Pammer belegte über die Männer Kurzstrecke Rang 4.

Maximilian Fridrich mußte wegen eines grippalen Infektes leider auf einen Start verzichten.